MOBILE APPLIKATIONEN

Mobile Anwendungen in der Logistik und in der Industrie bekommen einen immer größeren Stellenwert. Dadurch, dass man „näher“ am Prozess und unabhängig von stationären Bedienstationen ist, steigt die Produktivität und es wird eine Beschleunigung der Abwicklung von Prozessen erreicht.

Durch die Einbindung von Smartphones und Tablet-Computern besteht die Möglichkeit von überall aus auf die Prozesse Einfluss zu nehmen und jederzeit den Überblick zu bewahren.

Es sind eine Vielzahl von mobilen Terminals mit den unterschiedlichsten Funktionen verfügbar. Wichtige Technologien wie WLAN, Barcodeleser oder RFID-Lesegeräte, sowie NFC-Lesegeräte lassen sich in die Geräte integrieren. Anwendungen in der Logistik lassen sich damit ebenso realisieren wie klassische Automatisierungstechnikaufgaben. Softwaretechnisch stehen die mobilen Terminals ihren großen Brüdern in den Büros um fast nichts mehr nach. Durch die Touch-Bedienung ergeben sich auch ganz neue Möglichkeiten in der Benutzerinteraktion.

ISW konzipiert und entwickelt mobile Applikationen in allen Anwendungsbereichen der Logistik und Automatisierungstechnik. Die möglichen Lösungen reichen von mobilen Applikationen, welche Bestandssysteme ergänzen, bis zu voll integrierten Applikationen für die ISWlogistics© -Plattform. Entsprechend der Anforderungen wählen wir auch die optimalen Endgeräte aus (Smartphone, Tablet-Computer, Industrie-PDA, Netbook mit Touchbedienung, etc.).


WEBAPPLIKATIONEN

Webanwendungen setzen auf dem Computer des Benutzers nur einen Webbrowser voraus, welcher auf den meisten Systemen schon vorhanden ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Client-Server-Anwendungen ist also keine weitere Installation von Software auf den Computern der Benutzer notwendig. Dadurch erreichen Webanwendungen einen hohen Grad an Plattformunabhängigkeit. So können erstellte Webanwendungen nicht nur auf PCs und Laptops ausgeführt werden, sondern auch von Smartphones oder Tablet-PCs verwendet werden, ohne eine eigene Anwendung dafür entwickeln zu müssen. Und falls die Logik einer Webanwendung einmal angepasst werden muss, sind Änderungen nur an einer (zentralen) Stelle, nämlich auf dem Webserver, notwendig, was sich günstig auf die Wartungskosten auswirkt.